Brillenmanufaktur Hoffmann

„Understatement als Statement“ – Das Attribut der Brillenmanufaktur Hoffmann aus der Eifel. Dort gründete Josef Hoffmann vor über 40 Jahren seine Brillenmanufaktur.  

Kein Branding verrät die Herkunft dieser einzigartigen und dennoch für Kenner sofort erkennbaren Brillen. Ihr Geheimnis – jede Fassung ein Unikat, nur einmal auf der Welt in dieser Art vorhanden. Kein Zweiter der eine solch Brille trägt. Ein Club von Brillen-Enthusiasten, zu denen Künstler, Unternehmer, Politiker und Filmschauspieler zählen.      

Hier vereinigt sich ein unvergleichbares Naturmaterial mit handwerklicher Tradition und dem Geschmack des Besonderen. Fast jede Fassung wird aus dem Horn asiatischer Wasserbüffel gefertigt und das ist gut so, denn der Wasserbüffel oder der „vierbeinige Traktor“ der Landwirtschaft in Asien fällt weder unter das Washingtoner Artenschutzabkommen (CITES) noch wird ein Wasserbüffel nur wegen des Hornes getötet. Denn Wasserbüffel werden in Asien geehrt und genießen ein Leben weit außerhalb der industriellen Viehwirtschaft. Zudem verfügen nur Hörner, die über Jahre am Tier selbst reifen konnten über die einzigartigen Eigenschaften, die Hoffmann Fassungen den besonderen Kick geben. 

r die Produktion, die ausschließlich am Standort in Baar in der Eifel erfolgt, setzt Hoffmann auf das besondere handwerkliche Geschick seiner rund 90 Mitarbeiter. Dieses Geschick bringt das Horn erst zum StrahlenMit Erfahrung und Hightech gelingt es immer wieder die einzigartige Struktur aus den Naturmaterialen herauszuarbeiten. Jedes Stück ein Unikat – so wie der Mensch, der diese Brille zu tragen versteht. 

zu den Hoffmann-Brillen >>

Favoriten

keine Favoriten vorhanden